Internetagenturen und Webagenturen

    Full Service Internetagenturen in der Schweiz bilden von ihren Kunden verschiedene Ebenen der Wertschöpfungskette ab. Im Kern befassen sie sich mit der Kreation, Konzeption und technischen Realisierung von digitalen Inhalten. Dafür beschäftigen die Agenturen eigenes, entsprechend qualifiziertes Personal.

    Best of Swiss Web 2001 – 2014

    1. Namics AG
    2. Jung von Matt / Limmat / next
    3. Hinderling Volkart AG
    4. Unic AG
    5. WIRZ Werbung AG
    6. Station AG
    7. Liip AG
    8. Maxomedia AG
    9. Netvertising AG
    10. Eyekon AG
    11. Crealogix AG
    12. Getunik AG
    13. Netcetera AG
    14. Goldbach interactive
    15. Notch Interactive GmbH

    Quelle: http://www.bestofswissweb.ch/media/cms_page_media/2014/4/16/Medienmitteilung_BoSW-Webagentur-Ranking-2014-de.pdf

    Der Award „Best of Swiss Web“ wird seit dem jahr 2000 durchgeführt und basiert auf einer Initiative der «simsa – swiss internet industry association», dem Schweizer Branchenverband der Internet-Industrie und der «Netzwoche», der Schweizer Wochenzeitung für ICT und E-Business. Geschäftsführer ist Claudio Dionisio.

    Ziele von «Best of Swiss Web» sind die Förderung von Transparenz und Qualitätsstandards in der Schweizer Web-, E- und Mobile-Business und der ICT-Branche sowie das Angebot von attraktiven Networking-Gelegenheiten. Kernthema von «Best of Swiss Web» ist der Einsatz von Web- und Mobile-Technologien. Hauptelement von «Best of Swiss Web» ist die Ausschreibung, Evaluation- und Verleihung der Best of Swiss Web-Awards. Von der gleichen Organisation wird auch «Best of Swiss Apps» durchgeführt.

    Aufgaben einer Internetagentur

    Die Dienstleistungen der spezialisierten Unternehmen umfassen im Kundenauftrag die Gestaltung und Programmierung von Websites, Online-Shops, Blogs und weiteren digitalen Kommunikationskanälen. Ihre Aufträge variieren hinsichtlich der finanziellen Größenordnung, sie können projekt- und etatweise realisiert werden. Dem geht oft ein Verkaufsgespräch (Pitch) voraus. Es gibt grosse Agenturen mit über 50 Mitarbeitern, die teilweise an internationale Agenturnetzwerke angebunden sind. Dem stehen viele Kleinstunternehmen gegenüber. Weitere Unterscheidungsmerkmale betreffen die Qualität der Arbeit sowie den Umfang und die Tiefe der vorausgehenden Beratung, den Preis und das eingebrachte Know-how. Die Agenturen entwickeln online-orientierte Geschäftskonzepte, teilweise gehen diese über eine reine Website-Gestaltung sehr deutlich hinaus. Zu den Themen gehören Content-Management-Systeme, Newslettersysteme, Online-Shops, Webcontrolling sowie die Integration externer Datenbestände, darunter Kunden-, Produkt- und Mitgliederdatenbanken. In vielen Fällen setzen die Agenturen den online-bezogenen Teil eines integrierten Marketing-Konzeptes um. Auch übernehmen sie weitere Spezialaufgaben. Dazu gehören die Online-Vermarktung, das Suchmaschinenmarketing inklusive der Suchmaschinenoptimierung und das Mobile-Marketing.

    Zum Aufgabenbereich der Agenturen für das Online-Marketing gehört auch das Webdesign. Darauf spezialisierte Webagenturen gestalten mit anspruchsvoller Technik und viel Liebe zum Detail das Webdesign von Homepages, Online-Shops und Blogs auf eine Weise, die deutlich zum Erfolg des Kundenunternehmens beiträgt. Dabei geht es darum, bestimmte Produkte und Leistungen auf einzigartige Weise zu kommunizieren. Kundenunternehmen kommen aus Branchen wie der Konsumgüterindustrie, dem Dienstleistungsbereich, dem Handel und den Medien sowie aus reinen Technikbranchen. Die angebotenen Lösungen führen auch im B2B-Sektor zur eindeutigen, schnell erfassbaren und aussergewöhnlichen Kommunikation des angestrebten Kundennutzens. Auf diese Weise werden moderne, webbasierte Lösungen für Märkte und Marken geschaffen.